Der Inhalt wird nicht sch√∂n dargestellt? Bitte aktivieren sie JavaScript und nutzen Sie einen aktuellen Browser und alles wird toll aussehen und funktionieren. Versprochen.ūü§ě

2.4 Wetter und Klima

Seite Bearbeiten Anmelden DENLFR
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
Auf welchem Level willst du das Kapitel bearbeiten?
‚ėÖ ‚ėÖ ‚ėÖ

2.4 Wetter und Klima

1

Wetter und Klima: Begriffe, die einem auf unterschiedlichste Weise im Alltag begegnen. Durch Nachrichtensendungen, den Blick in eine Tageszeitung oder das kurze √Ėffnen einer Wetter-App auf unseren Smartphones erfahren wir, wie das Wetter die n√§chsten Tage wird. Und auch der Begriff Klima ‚Ästmeist im Zusammenhang mit dem Klimawandel ‚Äď ist in den Nachrichten omnipr√§sent.

In diesem Kapitel erf√§hrst du wichtige Grundlagen der Themen Wetter und Klima, wie das aktuelle Wettergeschehen in der Euregio Maas-Rhein (EMR) ist, wie sich die Begriffe Wetter und Klima voneinander abgrenzen lassen und im letzten Teil alles √ľber den Klimawandel und welche Folgen in der Euregio Maas-Rhein aufgrund der globalen Erw√§rmung zu erwarten sind.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Sprachhilfe

F√ľr das gesamte Kapitel

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

In diesem Kapitel lernst du viele verschiedene Begriffe, die mit dem Thema zu tun haben, kennen. Vervollst√§ndige im Laufe des Kapitels die Mindmap (zum Beispiel¬†mit verschiedenen Wetterlagen, Gr√ľnden f√ľr den Klimawandel etc.). Du kannst auch Zeichnungen/Abbildungen hinzuf√ľgen, um dir die Begriffe noch besser merken zu k√∂nnen.

F√ľr das Erstellen einer Mindmap kannst du zum Beispiel "TeamMapper"¬†benutzen.

Tutorial: TeamMapper

Hinweise f√ľr Lehrende

√úbersicht (Didaktischer Zugriff, Ziele, Kompetenzen)

Allgemeine Anmerkungen zum Kapitel

Die Begriffe "Klima" und "Wetter" pr√§gen den Alltag der Lernenden. Sei es ein kurzes "Checken" des Wetters in der Region oder die Konfrontation mit Schlagzeilen hinsichtlich des Klimawandels. Da die Begriffe zun√§chst oft als Synonym erscheinen, scheint es von Bedeutung, eine Differenzierung dieser vorzunehmen, welches einen wichtigen Aspekt im folgenden Kapitel darstellt. Das Kapitel liefert dank aktueller Daten, welche durch Wetterdienste bereitgestellt werden, dynamische Karten, die sich in einem 5-min√ľtigen Intervall aktualisieren. Ihren Lernenden ist es somit m√∂glich, eigene Beobachtungen durch aktuelle dynamische Karten zu erg√§nzen.

Ziele & Kompetenzen

Das Kapitel zielt auf den Erwerb grundlegender Wissensbest√§nde hinsichtlich Klima und Wetter mit einem Fokus auf die Euregio Maas-Rhein ab. Die Lernenden erwerben zun√§chst Fachwissen hinsichtlich meteorologischer und klimatischer Begrifflichkeiten und deren Definition bzw. Anwendung, um im Folgenden eine √úbertragung auf regionale Ph√§nomene vornehmen zu k√∂nnen. Die Lernenden k√∂nnen nach Bearbeitung des Kapitels die Begrifflichkeiten Wetter und Klima differenzieren, Klima- und Wetterelemente benennen, mithilfe dieser eine Beschreibung des aktuellen Zustands der Atmosph√§re durchf√ľhren (einen Wetterbericht mit Fachsprache verfassen), die EMR in das globale Klimasystem einordnen und regionale Besonderheiten (z.B. aufgrund der Topographie) erl√§utern. Weiterhin k√∂nnen die¬†Lernenden Ursachen des Klimawandels, auch regionale Ursachen innerhalb der EMR, benennen und die Folgen der globalen Temperaturver√§nderung f√ľr die EMR erl√§utern.

Kapitelstruktur

  1. Zunächst werden die Begriffe "Wetter" und "Klima" definitorisch voneinander abgegrenzt und anhand von Beispielen von Schlagzeilen aus lokalen Tageszeitungen der Euregio Maas-Rhein gesichert.
  2. Der folgende Teil des Kapitels geht auf die Charakterisierung des Wetters ein. Dabei findet ein Transfer auf die Euregio Maas-Rhein anhand einer Beschreibung der aktuellen Wetterverhältnisse in der Euregio Maas-Rhein durch Beobachtung und aktuelle Wetterkarten statt.
  3. Das dritte Teilkapitel geht auf die klimatischen Gegebenheiten der Euregio Maas-Rhein ein. Dazu werden zun√§chst nat√ľrliche Klimafaktoren erl√§utert und die Euregio Maas-Rhein in das Klimasystem Erde anhand der Klimazoneneinteilung nach K√∂ppen und Geiger eingeordnet. Die Lernenden kennen die Ursachen f√ľr die klimatischen Gegebenheiten der Euregio Maas-Rhein und beschreiben das Klima der Region mittels Klimadiagrammen.
  4. Der abschlie√üende Teil des Kapitels geht auf den Klimawandel in der Euregio Maas-Rhein ein. Die Lernenden erl√§utern die Ursachen des Klimawandels und gehen dabei auch auf urs√§chliche Faktoren innerhalb der Euregio Maas-Rhein (Wiege der Industrialisierung Kontinentaleuropas etc.) ein. Anschlie√üend werden die Folgen des Klimawandels f√ľr die Euregio Maas-Rhein beschrieben.

Basiskonzepte

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc


1. Wetter und Klima ‚Äď Zwei Begriffe?!

Die Atmosphäre

2

Wetter und Klima entstehen¬†oberhalb der Erdoberfl√§che, in der Atmosph√§re.¬†Die Atmosph√§re kann man sich wie eine H√ľlle aus Luft vorstellen, die unsere ganze Erde umgibt. Sie setzt sich vor allem aus den Gasen Stickstoff und Sauerstoff zusammen. Sie beginnt direkt an der Erdoberfl√§che und endet etwa in 1000 Kilometern H√∂he, also sehr viel h√∂her als Flugzeuge fliegen. Die h√∂chste Schicht der Atmosph√§re nennt man Exosph√§re. Ein √úberleben von Menschen in der Exosph√§re ist jedoch ohne Raumanz√ľge nicht m√∂glich, da die Temperaturen zu hei√ü oder zu kalt sind. Lebensfreundliche Bedingungen finden sich nur in der untersten Schicht der Atmosph√§re, der Troposph√§re. Diese ist¬†in den Tropen bis zu 17 Kilometer und an den Polen¬†7 Kilometer hoch. Vor allem die Troposph√§re ist hier wichtig, da sich in dieser Schicht das Wetter- und Klimageschehen auf unserer Erde abspielt.

Alle Zusammenhänge, die mit den wichtigen Begriffen Wetter und Klima aus diesem Kapitel zusammenhängen, spielen sich nicht im Erdinneren, sondern in der sogenannten Atmosphäre ab.

Die Atmosph√§re kann man sich wie eine H√ľlle aus Luft vorstellen, die unsere ganze Erde umgibt. Die Atmosph√§re setzt sich vor allem aus den Gasen Stickstoff und Sauerstoff zusammen. Sie beginnt direkt an der Erdoberfl√§che und endet etwa in 1000 Kilometern H√∂he, also sehr viel h√∂her als Flugzeuge fliegen.

Menschen k√∂nnen nur in der untersten Schicht der Atmosph√§re, der Troposph√§re¬†√ľberleben. Vor allem die Troposph√§re ist f√ľr dieses Kapitel von Bedeutung, da sich in dieser Schicht das Wetter- und Klimageschehen auf unserer Erde abspielt.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Grafik: Der Aufbau der Atmosphäre

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Die Grafik zeigt, aus welchen Schichten sich die Atmosphäre zusammensetzt und welche Objekte und Phänomene man in diesen Schichten vorfinden kann.

Sprachhilfe zu Element 2

Worterklärungen

  • Gas:¬†Gas ist einer der drei Aggregatzust√§nde (fest, fl√ľssig und gasf√∂rmig). Du kennst den Regen (fl√ľssig) und den Schnee (fest), gasf√∂rmiges Wasser atmen wir beispielsweise aus oder es entsteht, wenn fl√ľssiges Wasser erw√§rmt wird und verdunstet - im Gegensatz zu festem und fl√ľssigem Wasser k√∂nnen wir gasf√∂rmiges Wasser aber nicht sehen.
  • Atmosph√§re: gasf√∂rmige H√ľlle, zum Beispiel¬†um Planeten wie die Erde, die sich aus verschiedenen Schichten zusammensetzt ‚Üí¬†Beispiele aus dem Text: Exosph√§re, Troposph√§re

Wetter- und Klimaelemente

3
§

https://pixabay.com/de/photos/laterne-lampe-gartenlampe-4809820/

Pixabay.com - Lizenz
1/3 -

Wetter mit Niederschlag in Form von Schnee

§

https://pixabay.com/de/photos/wolken-himmel-atmosph%C3%A4re-49520/

Pixabay.com - Lizenz
2/3 -

Wetter mit leichter Bewölkung

§

https://unsplash.com/de/fotos/WtwSsqwYlA0

Unsplash.com - Lizenz
3/3 -

Wetter mit st√ľrmischem Wind

"Heute wird f√ľr Aachen gutes Wetter erwartet." So k√∂nnte der einleitende Satz des Wetterberichtes eines lokalen Radiosenders lauten. Doch was bedeutet eigentlich "gutes Wetter"?¬†

In der Regel ist mit "gutem Wetter" der Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort gemeint, wenn angenehme Temperaturen herrschen, kaum Niederschlag (zum Beispiel in Form von Regen oder Schnee) fällt, der Himmel fast wolkenlos ist und die Sonne viele Stunden am Tag scheint. Temperatur, Niederschlag, Wolkenbedeckung und Sonnenscheindauer sind sogenannte Wetter- und Klimaelemente. Mit diesen ist es möglich, das Wetter an einem bestimmten Ort zu beschreiben.

Wetter und Klima setzen sich aus den Elementen Temperatur, Niederschlag, Windrichtung und -geschwindkeit und Bewölkung zusammen. Manchmal wird die Bewölkung nicht als eigenständiges Wetterelement, sondern als Effekt der anderen drei Wetterelemente betrachtet. Eine detaillierte Beschreibung der Elemente findest du unter diesem Textabschnitt.

§

https://pixabay.com/de/photos/laterne-lampe-gartenlampe-4809820/

Pixabay.com - Lizenz
1/3 -

Wetter mit Niederschlag in Form von Schnee

§

https://pixabay.com/de/photos/wolken-himmel-atmosph%C3%A4re-49520/

Pixabay.com - Lizenz
2/3 -

Wetter mit leichter Bewölkung

§

https://unsplash.com/de/fotos/WtwSsqwYlA0

Unsplash.com - Lizenz
3/3 -

Wetter mit st√ľrmischem Wind

"Heute wird f√ľr Aachen gutes Wetter erwartet." So k√∂nnte es im Wetterbericht lauten. Doch was bedeutet eigentlich "gutes Wetter"? "Gutes Wetter" meint in der Regel, wenn angenehme Temperaturen herrschen, kaum Niederschlag (zum Beispiel in Form von Regen oder Schnee) f√§llt, der Himmel fast wolkenlos und kaum Wind weht. Temperatur, Niederschlag, Wolkenbedeckung und Wind sind sogenannte Wetter- und Klimaelemente. Mit diesen ist es m√∂glich, das Wetter an einem bestimmten Ort zu beschreiben. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Elemente findest du unter diesem Text im Tab-Kasten.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Sprachhilfe zu Element 4

√úbung

Welche Begriffe geh√∂ren zu welchem √úberbegriff? Du kannst diese Aspekte auch deiner Mindmap hinzuf√ľgen und passende Abbildungen erg√§nzen.

Zusammenfassung der Klima- und Wetterelemente

4
Temperatur Niederschlag Bewölkung Wind
§

https://pixabay.com/de/photos/thermometer-sommer-heiss-hitze-4294021/

Pixabay.com - Lizenz
  • Die Temperatur gibt an, wie hei√ü oder wie kalt etwas ist.
  • Ma√üeinheit: Grad Celsius (¬įC)
  • Messinstrument: Thermometer
  • Die Schmelztemperatur (0¬įC) und Siedetemperatur (100¬įC) des Wassers sind die Fixpunkte der Celsius-Skala
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

https://pixabay.com/de/photos/regen-regentropfen-jahreszeiten-84648/

Pixabay.com - Lizenz
  • Niederschlag ist Wasser, das meist aus den Wolken zu uns auf die Erde kommt.
  • Formen von Niederschlag: Regen, Schnee, Hagel und Graupel
  • Messinstrument: Niederschlagsmesser
  • Ma√üeinheit: Millimeter (mm): Wenn an einem Ort zum Beispiel 900¬†mm Niederschlag im Jahr fallen, bedeutet das, dass pro Quadratmeter dort 900¬†l Niederschlag im Jahr fallen.
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

https://pixabay.com/de/photos/wolke-blau-wei%C3%9F-wolkengebilde-1044223/

Pixabay.com - Lizenz
  • Bew√∂lkung beziehungsweise der Bew√∂lkungsgrad (oder: Bedeckungsgrad) gibt an, wie viele Teile des Himmels mit Wolken bedeckt sind.
  • Das Ausma√ü der Bedeckung des Himmels mit Wolken wird in der Regel vom Wetterbeobachter gesch√§tzt. Heutzutage wird der Bew√∂lkungsgrad¬†auch von speziellen Sensoren oder Wetterkameras festgestellt.
  • Die Bew√∂lkung wird in Achteln angegeben. Bei 0/8 spricht man von einem wolkenlosen Himmel, w√§hrend 8/8 einem vollst√§ndig mit Wolken bedeckten Himmel entsprechen.
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

https://pixabay.com/de/photos/windrichtung-windsack-wetter-6321763/

Pixabay.com - Lizenz
  • Wind ist bewegte Luft in der Atmosph√§re.
  • Zur Beschreibung des Wetters beziehungsweise Klimaelements ben√∂tigt man die Windrichtung und die Windgeschwindigkeit.
  • Messinstrument: Windfahne (Windrichtung), Anemometer (Windgeschwindigkeit)
  • Windrichtung: Gibt an, aus welcher Himmelsrichtung der Wind weht. Weht der Wind aus S√ľden, spricht man vom S√ľdwind, weht er aus dem Norden, vom Nordwind.
  • Windgeschwindigkeit: Gibt an, wie schnell der Wind weht. Ma√üeinheit: Kilometer pro Stunde (km/h) 0‚Äď1¬†km/h Windgeschwindigkeit bedeutet so gut wie Windstille, w√§hrend man bei Windgeschwindigkeiten von √ľber 70¬†km/h von einem Sturm oder bei noch h√∂heren Geschwindigkeiten vom Orkan (ca. 120¬†km/h) spricht.
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

https://pixabay.com/de/vectors/kompass-windrose-westen-navigation-3119880/

Pixabay.com - Lizenz

Wie lese ich die Windrichtung?

Die Windrichtung wird immer von¬†der Richtung angegeben, aus¬†der der Wind weht. Beispiel: Windrichtung 180¬į bedeutet, dass der Wind von S√ľden kommt. Dies kann mithilfe einer Windrose (siehe Abbildung) bestimmt werden.

Temperatur Niederschlag Bewölkung Wind

√úbung Klima- und Wetterelemente

5

Unterscheidung der Begriffe Wetter und Klima

6

Wenn es drau√üen regnet (Niederschlag) und das Thermometer eine Temperatur von 20¬†¬įC anzeigt, dann ist das das aktuelle Wetter. Es hei√üt jedoch nicht automatisch, dass das Klima als feucht (wegen des Regens) und warm (wegen der 20¬įC) beschrieben werden kann.¬†Regnet es √ľber viele Jahre fast jeden Tag, kann man sagen, dass es sich um ein feuchtes Klima handelt. Liegen die Temperaturen ebenfalls fast jeden Tag bei ca. 20¬įC, kann das Klima als warm f√ľr diesen Ort bezeichnet werden.¬†

Hier bei uns in der EMR unterscheidet sich das Wetter oft von Tag zu Tag und vor allem herrschen im Sommer andere Temperaturen als an Wintertagen. Hier m√ľssen die Wetterdienste sorgf√§ltig jeden Tag betrachten und auswerten. Aus allen gesammelten Daten (man sammelt ca. 30 Jahre lang) kann dann das Klima berechnet werden.¬†

Das Klima ist also die langfristige Beobachtung des Wetters.

Wetter und Klima sind zwei Begriffe, die sich sehr voneinander unterscheiden.

Vor allem Temperatur und Niederschlag sind f√ľr die Unterscheidung wichtig. Wenn es gerade drau√üen regnet (Niederschlag) und das Thermometer eine Temperatur von 20 ¬įC anzeigt, dann ist das das aktuelle Wetter. Es hei√üt jedoch nicht automatisch, dass das Klima dieses Ortes als feucht (wegen des Regens) und warm (wegen der 20¬įC) beschrieben werden kann.

Um das Klima eines Ortes zu ermitteln, muss man das Wetter √ľber viele Jahre beobachten. Regnet es also √ľber viele Jahre fast jeden Tag, kann man sagen, dass es sich um ein feuchtes Klima handelt. Liegen die Temperaturen ebenfalls fast jeden Tag bei ca. 20¬įC, kann das Klima als warm f√ľr diesen Ort bezeichnet werden. Hier bei uns in der EMR unterscheidet sich das Wetter oft von Tag zu Tag und vor allem herrschen im Sommer andere Temperaturen als an Wintertagen. Hier m√ľssen die Wetterdienste sorgf√§ltig jeden Tag betrachten und auswerten. Aus allen gesammelten Daten (man sammelt ca. 30 Jahre lang) kann dann das Klima berechnet werden.

Das Klima also die langfristige Beobachtung des Wetters.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
7
Wetter Klima
  • Als Wetter bezeichnet man den Zustand der Atmosph√§re an einem bestimmten Zeitpunkt und Ort.
  • Beispiel: Die Temperaturen in der Innenstadt von Aachen betrugen am 08. April um 11 Uhr morgens 8¬įC, Niederschlag fiel zu diesem Zeitpunkt keiner.
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
  • Das Klima ist der Mittelwert des Wetters (berechnet aus den Beobachtungen des Wetters aus einem Zeitraum von >30 Jahren).
  • Beispiel: In der Region Aachen liegen die Temperaturen im Jahresmittel bei ca. 9,7¬įC. Dies ist berechnet worden, indem √ľber 30 Jahre lang die Temperatur beobachtet und dann der Mittelwert (Durchschnitt) berechnet wurde.¬†
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
Wetter Klima

Sprachhilfe zu Element 7

√úbung

Hinweise f√ľr Lehrende

Zur folgenden Aufgabe

Antizipierte Lösungen 1-Stern-Modus

  1. Antizipierter L√∂sungsvorschlag: Die Atmosph√§re kann als Lufth√ľlle, die die gesamte Erde umgibt, beschrieben werden. Sie l√§sst sich in 5 Sph√§ren einteilen. Die Troposph√§re stellt die Sph√§re dar, die an der Erdoberfl√§che beginnt und bis ca. 10 km √ľber dem Erdboden reicht. In der Troposph√§re finden die wichtigsten Prozesse des Wetters statt.
  2. Die Lernenden erstellen eine Tabelle und ordnen dem jeweiligen Element die Eigenschaften zu. Alle in die Tabelle zu f√ľllenden Inhalte finden sich in dem Buchstabenr√§tsel.
  3. Wetter und Klima unterscheiden sich vor allem hinsichtlich zeitlicher Aspekte. Während das Wetter den aktuellen Zustand darstellt, wird um das Klima zu bestimmen ein längerer Zeitraum beobachtet (in der Regel 30 Jahre).
  4. Lernende ordnen die Schlagzeilen den Begriffen "Wetter" und "Klima" zu.
    1. F√ľr den morgigen Dienstag wird der hei√üeste Tag des Jahres vorausgesagt. -> Wetter
    2. Hei√üe Tage mit H√∂chstwerten von √ľber 30 ¬įC haben sich im Zeitraum 1991‚Äď2020 gegen√ľber dem Zeitraum 1961‚Äď1990 verdoppelt. -> Klima
    3. In den letzten Jahrzehnten ist eine deutliche Zunahme von D√ľrren in der Euregio Maas-Rhein zu beobachten. -> Klima
    4. Die gestrigen Regenfälle freuten die Landwirtinnen und Landwirte in der Umgebung.-> Wetter
    5. N√§chste Woche warnen die Beh√∂rden vor st√ľrmischen B√∂en in der Euregio Maas-Rhein.-> Wetter
    6. Expertinnen und Experten warnen, dass bis 2050 St√ľrme und Orkane deutlich zunehmen k√∂nnten.-> Klima
  5. Die Lernenden recherchieren nach weiteren Schlagzeilen zu den Themen "Wetter" und "Klima" und diskutieren auf der Basis des zuvor erworbenen Wissens, ob diese eher dem Begriff "Wetter" oder "Klima" zuzuordnen sind.

Antizipierte Lösungen 2-Sterne-Modus

2.¬†L√∂sung wird durch das interaktive H5P-Element bereitgestellt:¬†Anemometer, ¬įC, Thermometer, Niederschlagsmesser, mm, 0/8, km/h

8

Aufgaben Wetter und Klima - Zwei Begriffe?!

Atmosphäre, Wetter- und Klimaelemente, Unterscheidung der Begriffe

1. Beschreibe den Aufbau der Atmosphäre und benenne die Schicht der Atmosphäre, in der das Wetter stattfindet.

2. Ordne dem Klima- beziehungsweise Wetterelement das richtige Messinstrument oder die richtige Einheit zu (interaktives Element unter den Aufgaben).

3. Beschreibe den Unterschied zwischen Wetter und Klima in deinen eigenen Worten.

4. Ordne zu, ob die Schlagzeilen unter dieser Aufgabe eher dem Wetter- oder Klimabegriff entsprechen.

5. Sammle aus lokalen Tageszeitungen weitere Meldungen oder √úberschriften zu dem Thema. Diskutiert, ob ihr diese eher dem Wetter- oder Klimabegriff zuordnen w√ľrdet.

Tutorial: Operatoren

1. Beschreibe den Aufbau der Atmosphäre und benenne die Schicht der Atmosphäre, in der das Wetter stattfindet.

2. Lege eine Tabelle mit den 5 Wetter- und Klimaelementen an. Nenne die dazugehörigen Messinstrumente und Einheiten. Im Buchstabengitter unter diesem Aufgabenblock sind die Antworten versteckt.

3. Beschreibe den Unterschied zwischen Wetter und Klima in deinen eigenen Worten.

4. Ordne zu, ob die Schlagzeilen unter dieser Aufgabe eher dem Wetter- oder Klimabegriff entsprechen.

5. Sammle aus lokalen Tageszeitungen weitere Meldungen oder √úberschriften zu dem Thema. Diskutiert, ob ihr diese eher dem Wetter- oder Klimabegriff zuordnen w√ľrdet.

Tutorial: Operatoren

2. Wetter in der Euregio Maas-Rhein

Wetterdienste

9

Exkurs

Zust√§ndige Wetterdienste f√ľr die Euregio Maas-Rhein

10
§

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Deutscher_Wetterdienst_Offenbach_01.jpg

Cc3BYSA
1/3 -

Deutscher Wetterdienst (DWD)

§

https://en.wikipedia.org/wiki/File:Photoffice.jpg

Cc3BYSA
2/3 -

Königliches Meteorologisches Institut von Belgien (KMI)

§

https://de.wikipedia.org/wiki/Koninklijk_Nederlands_Meteorologisch_Instituut#/media/Datei:FS_IMG_8907_KNMI.jpg

Cc4BYSA
3/3 -

Königlich-Niederländisches Meteorologisches Institut (KNMI)

F√ľr die Beobachtung des Wetters sind in jedem Land bestimmte staatliche Einrichtungen zust√§ndig. In den drei L√§ndern der Euregio Maas-Rhein sind das der Deutsche Wetterdienst (DWD), das K√∂nigliche Meteorologische Institut von Belgien (KMI) und¬†das K√∂niglich-Niederl√§ndische Meteorologische Institut (KNMI). Neben Beobachtung und¬†Vorhersage des Wetters ist es ebenfalls ihre Aufgabe, langfristige Beobachtungen¬†zu dokumentieren. Somit geh√∂ren die Wetterdienste auch zu denjenigen, die Ver√§nderungen √ľber einen langen Zeitraum feststellen und das Klima eines Ortes ermitteln und wie sich dieses ver√§ndert.

Diese drei Einrichtungen stellen aktuelle Wetterdaten nicht nur f√ľr Zeitungen und Fernsehen bereit. Es ist auch m√∂glich, diese Wetterdaten selbstst√§ndig abzurufen. Unter diesem Text findest du Wetterkarten, die den aktuellen Zustand der beschriebenen Wetterelemente (Temperatur, Niederschlag, Wind und Bew√∂lkung) f√ľr die EMR zeigen. Hinweis: Die Bew√∂lkung kann auch als Effekt der anderen drei Wetterelemente betrachtet werden, was beispielsweise in den Niederlanden in der Regel der Fall ist.

F√ľr die Beobachtung und Berichterstattung √ľber das Wetter sind in jedem Land bestimmte staatliche Einrichtungen zust√§ndig. In den drei L√§ndern der EMR sind das der Deutsche Wetterdienst (DWD), das K√∂nigliche Meteorologische Institut von Belgien (KMI) und das K√∂niglich-Niederl√§ndische Meteorologische Institut (KNMI).

Diese drei Einrichtungen stellen aktuelle Wetterdaten nicht nur f√ľr Zeitungen und Fernsehen bereit, sondern es ist auch m√∂glich, diese Wetterdaten selbstst√§ndig abzurufen. Unter diesem Text findest du Wetterkarten, die den aktuellen Zustand der beschriebenen Wetterelemente (Temperatur, Niederschlag, Wind und Bew√∂lkung) f√ľr die EMR zeigen.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Das aktuelle Wetter in der Euregio Maas-Rhein

Wetterkarten des Deutschen Wetterdiensts

11
Aktuelle Temperaturen Aktueller Niederschlag Aktuelle Windrichtung und -geschwindkeit Aktuelle Bewölkung

Die Karte zeigt die aktuellen Temperaturen in Deutschland und den Niederlanden. Die Grenze der EMR ist zur Orientierung eingezeichnet. Leider k√∂nnen wir auf dieser Karte keine belgischen¬†Temperaturen anzeigen, diese findest du √ľber diesen Link.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Die Karte zeigt die Menge an Niederschlag in den letzten 24 Stunden an. Die daf√ľr gebr√§uchliche Einheit ist Millimeter¬†Niederschlag pro Quadratmeter, also mm/m2.¬†Unter der Karte siehst du in der Legende, welche Farbe f√ľr welche Niederschlagsmenge steht.¬†Die Form des Niederschlags (also z.B. Regen oder Schnee)¬†kannst du auf der Seite des DWD¬†abrufen.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§ PD

mm/m2 in den letzten 24 Stunden

Die Karte zeigt die aktuellen Windverhältnisse in Europa. Die Grenze der EMR ist zur Orientierung eingezeichnet. Wenn du auf einen Pfeil klickst, kannst du die Windrichtung und Windgeschwindigkeit ermitteln. Nutze die Windrose aus der Beschreibung der Klima- und Wetterelemente, um die Windrichtung richtig zu interpretieren.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Die Karte zeigt die aktuelle Bewölkung an. Die Grenze der EMR ist zur Orientierung eingezeichnet. 

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Tutorial: GIS-Viewer

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Tutorial: GIS-Viewer

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Tutorial: GIS-Viewer

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Tutorial: GIS-Viewer

Aktuelle Temperaturen Aktueller Niederschlag Aktuelle Windrichtung und -geschwindkeit Aktuelle Bewölkung

Hinweise f√ľr Lehrende

Zur folgenden Aufgabe

Antizipierte Lösungen 1-Stern-Modus

Individuelle L√∂sung: Die Lernenden sollen in dieser Aufgabe eigene Beobachtungen der Wetterelemente aktuelle Bew√∂lkung, aktueller Niederschlag und aktuelle Temperatur durchf√ľhren. Die Elemente Bew√∂lkung und Niederschlag k√∂nnen beobachtet werden. Die aktuelle Temperatur kann gesch√§tzt werden oder man nimmt ein Thermometer mit auf den Schulhof und l√§sst die Lernenden die Temperatur ablesen. Die Lernenden machen sich Notizen und nehmen anschlie√üend mithilfe der Notizen einen Wetterbericht mittels der Funktion unter der Aufgabe auf.

Antizipierte Lösungen 2-Sterne-Modus

1.¬†Individuelle L√∂sung: Die Lernenden sollen in dieser Aufgabe eigene Beobachtungen der Wetterelemente aktuelle Bew√∂lkung, aktueller Niederschlag, aktuelle Windgeschwindigkeit und aktuelle Temperatur durchf√ľhren. Die Elemente Bew√∂lkung und Niederschlag k√∂nnen beobachtet werden. Die aktuelle Temperatur und Windgeschwindigkeit k√∂nnen gesch√§tzt werden. F√ľr die Temperatur kann ein Thermometer mit auf den Schulhof genommen werden und die Lernenden lesen die Temperatur ab. Die Lernenden machen sich Notizen und verfassen anschlie√üend einen kurzen Bericht √ľber die aktuellen Wetterverh√§ltnisse.

2. Individuelle L√∂sung:¬†Die Lernenden ben√∂tigen zur L√∂sung dieser Aufgabe die aktuellen Wetterkarten. Anhand von Windrichtung und Niederschlagsradar k√∂nnen sie eine Prognose abgeben, ob es noch Niederschlag an dem Tag geben wird. Somit k√∂nnen sie bewerten, ob es sinnvoll f√ľr die Bewohnenden der Euregio Maas-Rhein ist, einen Regenschirm mitzuf√ľhren.¬†

Antizipierte Lösungen 3-Sterne-Modus

1 und 2. Siehe Antizipierte Lösungen 2-Sterne-Modus

3. Individuelle L√∂sung: Die Lernenden verfassen einen umfassenden Wetterbericht f√ľr die Euregio Maas-Rhein. Dazu ben√∂tigen sie alle gegebenen Wetterkarten, da sich nur so alle Wetterelemente in den Bericht einbinden lassen.¬†

12

Aufgabe

Das Wetter in der Euregio Maas-Rhein

1. Beschreibe das aktuelle Wetter an deinem Wohnort durch Beobachtung und ergänze mit Hilfe der Informationen aus den Wetterkarten oben.

2. "Die Bewohnenden der Euregio Maas-Rhein sollten heute an ihren Regenschirm denken." Bewerte diese Aussage in einem kurzen Bericht. Insbesondere die Wetterkarten "Niederschlag" und "Windrichtung und -geschwindigkeit" helfen dir beim Verfassen des Berichts.

Tutorial: Operatoren

Aufgabe

Das Wetter in der Euregio Maas-Rhein

Beschreibe¬†das aktuelle Wetter an deinem Wohnort durch Beobachtung und erg√§nze mit Hilfe der Informationen aus den Wetterkarten oben. Erstelle daf√ľr eine kurze Audioaufnahme f√ľr einen lokalen Radiosender. Den Button, um die Audioaufnahme zu starten, findest du unter dieser Aufgabe.

Tutorial: Operatoren

Aufgabe

Aufgaben:

1. Beschreibe das aktuelle Wettergeschehen an deinem Wohnort durch Beobachtung und ergänze mit Hilfe der Informationen aus den Wetterkarten oben.

2. "Die Bewohnenden der Euregio Maas-Rhein sollten heute an ihren Regenschirm denken." Bewerte diese Aussage. 

3. Erl√§utere in einem Wetterbericht das heutige Wetter in der Euregio Maas-Rhein f√ľr eine Tageszeitung. Folgende Wetter- und Klimaelemente sollen enthalten sein:

  • Temperatur
  • Niederschlag
  • Windrichtung und Windgeschwindigkeit
  • Bew√∂lkung

Tutorial: Operatoren

3. Das Klima in der Euregio Maas-Rhein

13

Nach geografischen¬†Koordinaten¬†liegt die Euregio Maas-Rhein¬†ungef√§hr bei 50¬į n√∂rdlicher Breite. Auf welchem Breitengrad oder auf welcher¬†geografischen Breite eine Region oder ein Ort liegt, hat einen gro√üen Einfluss auf das Klima. Neben der Lage auf dem 50. Breitengrad wird das Klima der Euregio Maas-Rhein durch weitere sogenannte Klimafaktoren, wie der Lage zum Meer, die topografische H√∂he und die Bodenbedeckung, beeinflusst.

Die nat√ľrlichen Klimafaktoren, die das Klima eines Ortes beeinflussen, kannst du dir unter diesem Text im Detail erarbeiten.

Tutorial: Glossareinträge

Die Euregio Maas-Rhein liegt ungef√§hr auf 50¬į n√∂rdlicher Breite.¬†Je h√∂her der Breitengrad ist, desto weiter ist eine Region vom √Ąquator (0¬į) entfernt. Dies hat einen gro√üen Einfluss auf das Klima. Neben der Lage auf dem 50. Breitengrad wird das Klima der Euregio Maas-Rhein durch viele weitere Faktoren bestimmt. Zu den sogenannten Klimafaktoren geh√∂ren neben der geografischen Breite auch die Lage zum Meer, die topografische H√∂he und die Bodenbedeckung.

Die nat√ľrlichen Klimafaktoren, die das Klima eines Ortes beeinflussen, kannst du dir unter diesem Text im Detail erarbeiten.¬†

Tutorial: Glossareinträge

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Interaktive Karte: Klimazonen

14

Klimazonen der Erde

Tutorial: GIS-Viewer

Interaktion: nat√ľrliche Klimafaktoren

15

Klimadiagramme der Euregio Maas-Rhein

16

Klimadiagramme sind Diagramme, die die beiden Klimaelemente Temperatur und Niederschlag eines Ortes darstellen. Unter diesem Text findest du Klimadiagramme von wichtigen Orten in der Euregio Maas-Rhein. Eine umfangreiche Beschreibung, welche Informationen Klimadiagramme bereitstellen und wie man diese liest und auswertet, findest du in Kapitel 6.6 Umgang mit Diagrammen.

Die Klimadiagramme geben auch die Koordinaten ihres Standortes und seine H√∂he an. H√∂henangaben werden in "√ľber Normalnull" (NN) gemacht, was "√ľber dem Meeresspiegel" bedeutet. Hier muss man allerdings vorsichtig sein:¬†In Deutschland und den Niederlanden wird als Referenz f√ľr den Meeresspiegel der Pegel in Amsterdam verwendet, die Belgier orientieren sich am meter boven Oostends Peil (m O.P.), also dem Pegel in Oostende, einer Stadt an der K√ľste Belgiens. Und der liegt 233 cm niedriger als der in Amsterdam.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
17
Aachen Maastricht L√ľttich Monschau
§

© Digitale Lernwelten GmbH

https://www.dwd.de/DE/leistungen/klimadatendeutschland/mittelwerte/temp_8110_SV_html.html;jsessionid=21A1689292AEAA0981A5EA0B7B3F8283.live11054?view=nasPublication&nn=16102

Arrc

Klimadiagramm Aachen/Deutschland

50¬į 48¬ī N, 6¬į 01¬ī O; 231 m √ľber Normalnull
Jahresmitteltemperatur 10,0 ¬įC; Jahresniederschlagssumme 914,0 mm

§

© Digitale Lernwelten GmbH

https://www.knmi.nl/klimaat-viewer/grafieken-tabellen/klimaattabellen-per-station/maastricht/klimaattabel_maastricht_1991-2020

Arrc

Klimadiagramm Maastricht/Niederlande

50¬į 55¬ī N, 5¬į 47¬ī O; 114 m √ľber Normalnull
Jahresmitteltemperatur 10,7 ¬įC; Jahresniederschlagssumme 756,8 mm

§

© Digitale Lernwelten GmbH

https://www.meteo.be/resources/climatology/climateCity/pdf/climate_INS62063_9120_nl.pdf

Arrc

Klimadiagramm L√ľttich/Belgien

50¬į 38¬ī N, 5¬į 34¬ī O; 66 m √ľber Normalnull
Jahresmitteltemperatur 11,2 ¬įC; Jahresniederschlagssumme 853,7 mm

§

© Digitale Lernwelten GmbH

https://www.dwd.de/DE/leistungen/klimadatendeutschland/mittelwerte/nieder_9120_fest_html.html?view=nasPublication

Arrc

Klimadiagramm Monschau-Kalterberg/Deutschland

50¬į 31¬ī N, 06¬į 13¬ī O; 541 m √ľber Normalnull
Jahresmitteltemperatur 8,4 ¬įC; Jahresniederschlagssumme 1.233 mm

Quellen: Temperatur, Niederschlag

Aachen Maastricht L√ľttich Monschau
18

Das Klima eines Ortes wird auf größeren Maßstabsebenen durch die zuvor genannten Faktoren (geografische Breite, Lage zum Meer, Höhe, Bodenbedeckung) beeinflusst. Doch neben diesen wirken auf kleinerer Maßstabsebene, wie lokaler oder nationaler Ebene, noch viele weitere das Klima beeinflussende Faktoren. Welche Phänomene das Klima in der EMR neben den bekannten Faktoren beeinflussen, erfährst du unterhalb des Aufklappkastens zu den Maßstabsebenen.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
19

Maßstabsebenen

global, regional, national, lokal

Jegliche geografischen Prozesse finden auf verschiedenen Maßstabsebenen statt. Folgende Einteilung von Maßstabsebenen wird relativ häufig angewendet:

  • globale Ma√üstabsebene ‚Äď die gesamte Erde betreffend
  • regionale Ma√üstabsebene ‚Äď auf gro√ür√§umige Bereiche der Erdoberfl√§che bezogen
  • nationale Ma√üstabsebene ‚Äď in den Grenzen bestimmter Staaten
  • lokale Ma√üstabsebene ‚Äď kleinr√§umige Bereiche der Erdoberfl√§che
Der Text oben als Audiospur
§ PD

Besondere Wetterphänomene in der Euregio Maas-Rhein

20
Westwindzone Steigungsregen und Föhn
§

Urheber: Digitale Lernwelten GmbH

Cc4

Die Westseiten der Kontinente liegen aufgrund der globalen Konvektionssysteme zwischen 40¬į und 60¬į geografischer Breite auf Nord- und S√ľdhalbkugel in der sogenannten Westwindzone.¬†

Die EMR liegt ungefähr auf dem 50. Breitengrad, somit mitten in der Westwindzone. Der Wind kommt hier also die meiste Zeit des Jahres vom Meer, der Nordsee, beziehungsweise dem Atlantischen Ozean. Diese häufig wehenden Winde bringen kontinuierlich feuchte Luft vom Meer auf das Land und damit regelmäßig Niederschläge nach Westeuropa. 

Je weiter man sich nach Osten bewegt, desto weniger Niederschläge gibt es. Die Winde sind somit ein entscheidender Verursacher von maritimem und kontinentalem Klima.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Neben Westwinden gibt es in der Euregio Maas-Rhein von Zeit zu Zeit auch Winde aus anderen Richtungen, die einen F√∂hn-Effekt verursachen k√∂nnen. Beim Verlassen der Ardennen und des Hohen Venns werden sie abgeregnet und trocknen dann ab, wodurch sie sich ein wenig erw√§rmen. Auf diese Weise wird etwas w√§rmere Luft durch das Maastal √ľber L√ľttich nach Maastricht geleitet, wodurch ein w√§rmeres Klima entsteht. Im Maastal f√§llt etwas weniger Niederschlag als in den benachbarten Regionen der EMR.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
Westwindzone Steigungsregen und Föhn
21

Aufgabe

Viel Sonne, viel Regen

  1. Zeichne in der Karte der EMR ein, wo es am meisten regnet.

  2. Zeichne die Winde in der Karte der EMR ein.

  3. Markiere die Stellen, wo in der EMR besonders gut Wein angebaut werden kann.

Hinweise f√ľr Lehrende

Zur folgenden Aufgabe

Antizipierte Lösungen 1-Stern-Modus

2. Die EMR liegt in der feucht-gemäßigten Klimazone.
5. Monschau stellt das Klimadiagramm mit den niedrigsten Temperaturen im Jahresverlauf dar. Dies ist mit dem Klimafaktor der topografischen Höhe zu erklären. Die topografische Höhe des Ortes beeinflusst die Temperatur: je höher, desto kälter ist es in der Regel. 

Antizipierte Lösungen 2-Sterne-Modus

3. Die Klimazone ist gepr√§gt durch warme Sommer und k√ľhle Winter ohne extrem hei√üe oder kalte Temperaturen. Niederschl√§ge fallen ganzj√§hrig regelm√§√üig in Form von Regen oder Schnee.¬† Es gibt vier ausgepr√§gte Jahreszeiten.
5
. Die Klimadiagramme unterscheiden sich hinsichtlich der Temperaturverl√§ufe im Jahr. Monschau hat in jedem Monat k√§ltere Temperaturen als L√ľttich. Dies ist damit zu begr√ľnden, dass Monschau und L√ľttich auf einer √§hnlichen geografischen Breite liegen, Monschau jedoch¬†deutlich h√∂her gelegen ist und damit niedrigere Temperaturen aufweist. Die Niederschl√§ge in Monschau sind √ľber das Jahr gesehen¬†h√∂her als in L√ľttich. Dies ist damit zu begr√ľnden, dass die feuchten, vom Meer kommenden Luftmassen, wenn sie gegen ein Gebirge "gedr√ľckt" und dadurch zum Aufsteigen ‚Äěgezwungen‚Äú werden, mit zunehmender H√∂he abk√ľhlen. Bei Unterschreiten einer bestimmten Temperatur kondensiert ein Teil der Feuchtigkeit aus und bildet Wolken. Falls die Luft zum weiteren Aufstieg ‚Äěgezwungen‚Äú wird, werden die Kondensationstr√∂pfchen gr√∂√üer; ein sogenannter Steigungsregen setzt ein. Die Niederschl√§ge in Monschau sind daher h√∂her.¬†

Antizipierte Lösungen 3-Sterne-Modus

5
. Das linke Klimadiagramm ist in h√∂heren Lagen zu verorten (k√ľhlere Temperaturen, h√∂here Niederschl√§ge durch Steigungsregen), rechtes Klimadiagramm in tieferen Lagen der EMR (h√∂here Temperaturen).

Monschau und L√ľttich liegen¬†auf einer √§hnlichen geografischen Breite, Monschau ist jedoch deutlich h√∂her gelegen und weist damit niedrigere Temperaturen auf. Die¬†Niederschl√§ge in Monschau sind¬†√ľber das Jahr gesehen h√∂her als in L√ľttich. Dies ist damit zu begr√ľnden, dass die feuchten, vom¬†Meer kommenden¬†Luftmassen, wenn sie gegen ein Gebirge "gedr√ľckt" und dadurch zum Aufsteigen ‚Äěgezwungen‚Äú werden, mit zunehmender H√∂he abk√ľhlen. Bei Unterschreiten einer bestimmten Temperatur kondensiert ein Teil der Feuchtigkeit aus und bildet Wolken. Falls die Luft zum weiteren Aufstieg ‚Äěgezwungen‚Äú wird, werden die Kondensationstr√∂pfchen gr√∂√üer; ein sogenannter Steigungsregen setzt ein. Die Niederschl√§ge in Monschau sind daher h√∂her.

6. Jahressumme Windgeschwindigkeiten und Jahressumme Sonnenscheindauer.

22

Aufgabe

Klima in der Euregio Maas-Rhein

  1. Lokalisiere die Euregio Maas-Rhein auf der Weltkarte. Orientiere dich dazu auf der Weltkarte, auf der die Klimazonen der Erde eingezeichnet sind, unter dieser Aufgabe. Du kannst in der Karte rein- und auch rauszoomen.
  2. Nenne die Klimazone, in der die Euregio Maas-Rhein liegt.
  3. Beschreibe die wichtigsten Merkmale dieser Klimazone. Betrachte die Klimadiagramme in Element 17.
  4. Auf der linken Seite ist das Klimadiagramm von L√ľttich und auf der rechten das von Monschau dargestellt. Begr√ľnde die Unterschiede der Temperatur- und Niederschlagskurven. (Achtung: Die zweite y-Achse mit den Niederschlagswerten wurde im Verh√§ltnis zu Element 17 f√ľr diesen Vergleich angepasst)

Tutorial: Operatoren, GIS-Viewer

Aufgabe

Klima in der Euregio Maas-Rhein

  1. Lokalisiere die Euregio Maas-Rhein auf der Weltkarte. Orientiere dich dazu auf der Weltkarte, auf der die Klimazonen der Erde eingezeichnet sind, unter dieser Aufgabe. Du kannst in der Karte rein- und auch rauszoomen.
  2. Nenne die Klimazone, in der die Euregio Maas-Rhein liegt.
  3. Lies dir die Aussagen zu den Merkmalen der Klimazone der Euregio Maas-Rhein unter dieser Aufgabe durch. Entscheide, ob die Aussage der Wahrheit entspricht oder falsch ist.

Betrachte die Klimadiagramme in Element 17.

4. Beschreibe ein Klimadiagramm (orientiere dich dabei an den Schritten im Kapitel 6.5). 

5. Nenne die Orte mit den niedrigsten Temperaturen im Jahresverlauf der dargestellten Klimadiagramme und erkläre dies anhand eines relevanten Klimafaktors.

Tutorial: Operatoren

Aufgabe

Klima in der Euregio Maas-Rhein

  1. Lokalisiere die Euregio Maas-Rhein auf der Weltkarte. Orientiere dich dazu auf der Weltkarte, auf der die Klimazonen der Erde eingezeichnet sind, unter dieser Aufgabe. Du kannst in der Karte rein- und auch rauszoomen.
  2. Nenne die Klimazone, in der die Euregio Maas-Rhein liegt.
  3. Beschreibe die wichtigsten Merkmale dieser Klimazone. Betrachte die Klimadiagramme in Element 17.
  4. Beschreibe ein Klimadiagramm (orientiere dich dabei an den Schritten im Kapitel 6.4).
  5. Auf der linken Seite ist das Klimadiagramm von L√ľttich und auf der rechten das von Monschau dargestellt. Begr√ľnde die Unterschiede der Temperatur- und Niederschlagskurven. (Achtung: Die zweite y-Achse mit den Niederschlagswerten wurde im Verh√§ltnis zu Element 17 f√ľr diesen Vergleich angepasst)

F√ľr eine erweiterte Analyse des Klimas reicht die Betrachtung eines Klimadiagramms eines Ortes nicht aus. Neben Temperatur und Niederschlag spielen f√ľr bestimmte Zwecke auch andere Klimaelemente eine Rolle.

Der Ausbau erneuerbarer Energien stellt einen wichtigen Baustein zur Bek√§mpfung des Klimawandels dar. Du bist B√ľrgermeisterin oder B√ľrgermeister¬†deiner Heimatgemeinde/Heimatstadt und planst, den Strombedarf deiner Gemeinde/Stadt aus eigenen erneuerbaren Energietr√§gern zu decken. Recherchiere eigenst√§ndig.

6. Nenne Klimaelemente, die f√ľr den Ausbau von Solar- und Windenergie von Relevanz sind.

7.¬†Analysiere das Potenzial von Solar- und Windenergie f√ľr deine Heimatgemeinde/Heimatstadt.

Tutorial: Operatoren

23

Kalterherberg

Ein Ort wie sein Name?

§

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:St._Lambertus_(Kalterherberg)_007.jpg

Cc4BYSA

Luftbild von Kalterherberg. Im Mittelpunkt ist die Kirche St. Lambertus zu sehen.

Kalterherberg ist ein Stadtteil von Monschau in der St√§dteRegion Aachen. Der Name verr√§t schon viel √ľber das Klima in Kalterherberg. Der Stadtteil wurde auch schon als die "K√§ltekammer der Eifel" betitelt.¬†

Tats√§chlich ist der Stadtteil am Ostabhang des Hohen Venns durch f√ľr die Region untypische "klimatische Extreme" gekennzeichnet. Der Stadtteil von Monschau ist bekannt daf√ľr, regelm√§√üig mit Tiefstwerten auf der NRW-Wetterkarte aufzuwarten.¬†

Einer Legende nach geht der Name des Ortes darauf zur√ľck, dass Karl der Gro√üe einmal ein Quartier im Ort genommen hatte und sich √ľber die "kalte Herberge" beklagte.

Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

4. Klimawandel in der Region

24

Der Klimawandel¬†ist mit Sicherheit die gr√∂√üte globale Herausforderung der kommenden Jahrzehnte und auch¬†hier in der Euregio-Maas-Rhein-Region wird der Klimawandel zu Ver√§nderungen des Lebensraums f√ľhren.¬†

Ursache f√ľr den Klimawandel ist der menschlich verursachte Anstieg von Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Atmosph√§re. Dieser Anstieg begann mit der einsetzenden Industrialisierung vor √ľber 150 Jahren. Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle oder Erd√∂l wird CO2 in die Atmosph√§re freigesetzt. Dies hat zur Folge, dass der Treibhauseffekt aufgrund der erh√∂hten Konzentration von Kohlenstoffdioxid zunimmt und die Temperaturen langsam steigen.¬†

Auch die Euregio Maas-Rhein hat zu diesem Anstieg beigetragen. Unter der Oberfläche der Euregio befinden sich reiche Vorkommen der fossilen Brennstoffe Stein- und Braunkohle. Vor ca. 100 Jahren begann in der Provinz Limburg (B) die massenhafte Förderung von Steinkohle und vor ca. 70 Jahren die Förderung von Braunkohle in der StädteRegion Aachen, in der die westlichen Abbaugebiete des rheinischen Braunkohlereviers liegen.

Tutorial: Glossareinträge

Der Klimawandel ist mit Sicherheit die gr√∂√üte globale Herausforderung der kommenden Jahrzehnte und auch hier in der Euregio-Maas-Rhein-Region wird der Klimawandel zu Ver√§nderungen des Lebensraums f√ľhren.

Ursache f√ľr den Klimawandel ist der menschlich verursachte Anstieg von Treibhausgasen in der Atmosph√§re. Die Atmosph√§re ist wie eine H√ľlle aus Luft, die unsere Erde umgibt. Kohlenstoffdioxid entsteht dann, wenn fossile Brennstoffe, wie Kohle oder Erd√∂l, verbrannt werden, und gelangt so in die Atmosph√§re. Der Anstieg von Treibhausgasen in der Atmosph√§re f√ľhrt dann dazu, dass die Temperaturen steigen.

Tutorial: Glossareinträge

Der Klimawandel ist mit Sicherheit die gr√∂√üte globale Herausforderung der kommenden Jahrzehnte und auch hier in der Euregio-Maas-Rhein-Region wird der Klimawandel zu Ver√§nderungen des Lebensraums f√ľhren. Ursache f√ľr den Klimawandel ist der menschlich verursachte Anstieg von Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Atmosph√§re.¬†

Die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosph√§re war √ľber einen sehr langen Zeitraum konstant und steigt erst an, seit wir riesige Mengen an zus√§tzlichem Kohlenstoff aus fossilen Energietr√§gern, wie zum Beispiel Kohle oder √Ėl, zuf√ľhren. Lag die Konzentration von Kohlendioxid vorindustriell bei 280 ppm, hat der Mensch eine Erh√∂hung auf aktuell 414 ppm verursacht. Diese hohen Werte f√ľhren zu einem verst√§rkten Treibhauseffekt und damit zu h√∂heren Temperaturen.

Auch die Euregio Maas-Rhein hat zu diesem Anstieg beigetragen. Unter der Oberfläche der Euregio Maas-Rhein befinden sich reiche Vorkommen der fossilen Brennstoffe Stein- und Braunkohle. Vor ca. 100 Jahren begannen in der Provinz Limburg (B) die massenhafte Förderung von Steinkohle und vor ca. 70 Jahren die Förderung von Braunkohle in der StädteRegion Aachen, in der die westlichen Abbaugebiete des rheinischen Braunkohlereviers liegen.

Tutorial: Glossareinträge

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Sprachhilfe zu Element 24

Online W√∂rterb√ľcher

In den folgenden Texten sind viele schwierige W√∂rter zu finden. Nutze Online-W√∂rterb√ľcher als Unterst√ľtzung, wenn du Hilfe beim Verstehen von W√∂rtern brauchst. Probiere mal Linguee, dict.cc oder DeepL. Suche zum Beispiel die folgenden W√∂rter:

  • fossile Rohstoffe
  • Emission
  • Steinkohlebergwerk
  • Industrialisierung
  • Wirtschaftswunder
  • Treibhausgase
  • Umweltverschmutzung
25

Vertiefung

Weltklimarat und Klimaszenarien

Die Treibhausgase

26

Zu den wichtigsten Treibhausgasen, die als Ursache der Klimaveränderung beziehungsweise des Klimawandels ausgemacht wurden, zählen

  • Kohlendioxid (CO2)
  • Methan (CH4)
  • Lachgas (N‚āāO)

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Umweltbundesamt

Arrc
27
Kohlendioxid (CO2) Methan (CH4ÔĽŅ) Lachgas (N‚āāO)

Kohlenstoffdioxid ist das wichtigste Treibhausgas. Kohlendioxid ist geruch- und farblos.

Gelangt in die Atmosphäre durch:

  • Verbrennung fossiler Energietr√§ger (Kohle, Erd√∂l, Erdgas)
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Methan ist ein geruch- und farbloses, hochentz√ľndliches Gas. Die durchschnittliche Lebenszeit in der Atmosph√§re betr√§gt um die 12,4 Jahre. Methan ist jedoch wesentlich wirksamer f√ľr den Treibhauseffekt als Kohlendioxid. Die Wirksamkeit ist um 25 Mal h√∂her.

Gelangt in die Atmosphäre durch:

  • Land- und Forstwirtschaft, insbesondere bei der Massentierhaltung
  • Kl√§rwerke und M√ľlldeponien
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Lachgas ist ein farbloses, s√ľ√ülich riechendes Gas. Die durchschnittliche Lebenszeit in der Atmosph√§re betr√§gt etwa 121 Jahre.

Gelangt in die Atmosphäre durch:

  • stickstoffhaltigen D√ľnger
  • Massentierhaltung
Der Text oben als Audiospur
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
Kohlendioxid (CO2) Methan (CH4ÔĽŅ) Lachgas (N‚āāO)

Hinweis f√ľr Lehrende

Video "Treibhauseffekt" mit Untertiteln in NL und FR

Das folgende Video kann hier nur auf Deutsch wiedergegeben werden. Lehrende in den Niederlanden oder Belgien finden aber auf YouTube eine Version mit Untertiteln. Diese k√∂nnen √ľber das Untertitelsymbol¬†aktiviert werden.

Video: der Treibhauseffekt

28
§

Urheber: Umweltbundesamt

https://www.umweltbundesamt.de/presse/downloads/erklaerfilme

Cc4BYNCSA

Verursacher von Treibhausgasen

29
§

© Nikolaus von Schmettau

Arrc

Die Menschen in der EU verursachten¬†2020 im Durchschnitt Emissionen von 7,4 Tonnen CO2 pro Kopf.¬†Die L√§nder der Euregio Maas-Rhein liegen leicht √ľber diesem Schnitt.

  • Belgien: 9,2 Tonnen pro Kopf
  • Deutschland: 8,8 Tonnen¬†pro Kopf
  • Niederlande: 9,4 Tonnen¬†pro Kopf

Die meisten Emissionen in der Europäischen Union (EU) werden durch die Energieerzeugung verursacht.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Interaktion: Verursacher von Treibhausgasen

30

Die Folgen des Klimawandels f√ľr die Euregio Maas-Rhein

31
32

Schon heute liegt global die mittlere Jahrestemperatur um 0,87¬†¬įC h√∂her gegen√ľber der vorindustriellen Zeit (ca. 1850).¬†Durch den Klimawandel werden neben dem Temperatur- und Meeresspiegelanstieg Zunahmen von extremen D√ľrren und von extremen Niederschlagsereignissen prognostiziert. Auch in der Euregio Maas-Rhein sind die ersten Folgen des Klimawandels schon sp√ľrbar. Das zeigte die sogenannte Jahrhundertflut 2021,¬†die gro√üe Teile Deutschlands, Belgiens und der Niederlande betraf. Diese Flut war Folge von Starkregen.

F√ľr die Euregio Maas-Rhein sind sich Klimawissenschaftlerinnen und Klimawissenschaftler einig, dass die Temperaturen steigen werden. Als sehr wahrscheinlich gilt auch, dass Starkregenereignisse und D√ľrreperioden in der Euregio Maas-Rhein zunehmen werden.¬†

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Wirkungsgef√ľge Folgen der globalen Erw√§rmung

Global hat sich die mittlere Jahrestemperatur schon heute laut dem Weltklimarat (IPCC) gegen√ľber der vorindustriellen Zeit (ca. 1850) bereits um 0,87¬†¬įC erw√§rmt. Durch den Klimawandel werden neben dem Temperatur- und Meeresspiegelanstieg Zunahmen von extremen D√ľrren und von extremen Niederschlagsereignissen prognostiziert. Auch in der Euregio Maas-Rhein sind die ersten Folgen des Klimawandels schon sp√ľrbar. So konnte man¬†2021 bei der sogenannten Jahrhundertflut, die gro√üe Teile Deutschlands, Belgiens und der Niederlande betraf, sehen, welche katastrophalen Folgen Starkregen haben kann.

F√ľr die Euregio Rhein-Maas wird bis zur Mitte des aktuellen Jahrhunderts ein Temperaturanstieg von¬†bis zu 1,8¬†¬įC gegen√ľber 1971‚Äď2000 erwartet. Weiterhin sind sich Klimawissenschaftlerinnen und Klimawissenschaftler sicher, dass es mehr hei√üe Tage und weniger Frosttage geben wird. Bis Ende des Jahrhunderts k√∂nnten die Temperaturen sogar bis zu 4,5¬†¬įC gegen√ľber den Jahren 1971‚Äď2000 steigen.

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Der Text oben als Audiospur

§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Karte: Veränderung im Niederschlag

33

Die Karte zeigt, an welchen Orten es Zu- und Abnahmen der Tage mit mehr als 20 mm Niederschlag pro Jahr gegeben hat. 20 mm Niederschlag bedeuten Starkregen.

Tutorial: GIS-Viewer

Sprachhilfe "Klimawandel"

Mindmap

Vervollständige deine Mindmap mit Unterpunkten zu den Aspekten 'Betroffene des Klimawandels', 'Ursachen des Klimawandels' und 'Folgen des Klimawandels'.

Hinweise f√ľr Lehrende

Zur folgenden Aufgabe

Antizipierte Lösungen 1-Stern-Modus

1. Die Lernenden bewerten durch Drag and Drop, ob sie die Begriffe den Ursachen oder Folgen des Klimawandels zuordnen:

  • Massentierhaltung -> Ursache
  • Inbetriebnahme Kohlekraftwerk Weisweiler ->¬†Ursache
  • Massenmotorisierung -> Ursache
  • Verbrennung fossiler Energietr√§ger -> Ursache
  • Jahrhundertflut 2021 -> Folge
  • Starkregenereignisse -> Folge
  • Zunahme durchschnittlicher Temperaturen -> Folge
  • weniger Heizbedarf -> Folge

Antizipierte Lösungen 2-Sterne-Modus

  1.  Ursachen des Klimawandels sind auch in der EMR zu finden. So können mithilfe der Elemente folgende Ursachen genannt werden: Verkehr (insbesondere die Massenmotorisierung nach dem 2. Weltkrieg), Industrialisierung (Verbrennung von fossilen Energieträgern in Industrie und Energieerzeugung, Bsp. Wiege der Industrialisierung, Kohlekraftwerk Weisweiler), Landwirtschaft (insbesondere durch Massentierhaltung), usw.

Antizipierte Lösungen 3-Sterne-Modus

4. Folgen des Klimawandels können mithilfe der Grafik genannt werden. 
Zun√§chst muss daf√ľr die EMR in dieser Abbildung lokalisiert werden, um regionale Folgen zu ermitteln. Folgen des Klimawandels f√ľr die EMR:

  • Mehr Starkregen
  • Zunahme der Stromabflussmengen
  • Erh√∂htes √úberschwemmungsrisiko
  • H√∂heres Schadensrisiko durch Winterst√ľrme
  • Mehr Schlechtwetter-Perioden
  • Weniger Heizenergiebedarf

5. Begr√ľndung:¬†Der Temperaturanstieg f√ľhrt zu einer erh√∂hten Verdunstung und einer h√∂heren atmosph√§rische Wasserdampfkapazit√§t. Einerseits kann die h√∂here Verdunstung zu D√ľrren f√ľhren und andererseits¬†ist durch diese mehr Wasserdampf in der Atmosph√§re, was wiederum¬†zu h√∂heren Niederschl√§gen (z.B. auch Starkregenereignisse) f√ľhrt.

34

Aufgabe

zu den Folgen des Klimawandels f√ľr die Euregio Maas-Rhein

1. Nenne Ursachen des Klimawandels in der Euregio Maas-Rhein.

2. Ermittle deinen eigenen CO2-Fu√üabdruck. Nutze daf√ľr den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes.

3. Vergleiche deinen persönlichen CO2-Fußabdruck mit dem Durchschnitt deines Heimatlandes.

4. Beantworte die Single-Choice Aussagen in dem interaktiven Element unter dieser Aufgabe.

Tutorial: Operatoren

Aufgabe

zu den Folgen des Klimawandels f√ľr die Euregio Maas-Rhein

1. Ordne die Begriffe in dem interaktiven Element unter dieser Aufgabe den Ursachen oder Folgen des Klimawandels zu.

2. Jeder Mensch verursacht Treibhausgase. Ermittle¬†deinen eigenen CO2-Fu√üabdruck. Nutze daf√ľr den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes.

3. Überlege, wie du persönlich versuchen kannst deinen CO2-Fußabdruck zu verkleinern. Diskutiere deine Überlegungen gemeinsam mit einem:r Partner:in

Tutorial: Operatoren

Aufgabe

zu den Folgen des Klimawandels f√ľr die Euregio Maas-Rhein

1. Nenne Ursachen des Klimawandels in der Euregio Maas-Rhein.

2. Ermittle deinen eigenen CO2-Fu√üabdruck. Nutze daf√ľr den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes.

3. Vergleiche deinen persönlichen CO2-Fußabdruck mit dem Durchschnitt deines Heimatlandes

4. Nenne wahrscheinliche Folgen des Klimawandels f√ľr die EMR

5. Erkl√§re die wahrscheinliche Zunahme von Starkregenereignissen f√ľr die Euregio Maas-Rhein in Zukunft

Tutorial: Operatoren